Schreiblehrgang: Die Druckschrift lernen

Heute lernen die meisten Kinder das Schreiben an Hand einer einfachen Druckschrift. Beim Schreibenlernen zeigen Kinder oft ganz verschiedene Verhaltensweisen und Schwierigkeiten:

  • Manche Kinder sind sich nicht sicher, in welche Hand sie den Stift nehmen sollen
  • Manche Kinder wackeln unruhig auf ihrem Stuhl hin und her
  • Manche Kinder schreiben spiegelverkehrt, zumindest einzelne Buchstaben
  • Manche Kinder verkrampfen sich beim Schreiben und bohren vor lauter Druck Löcher in das Schreibblatt
  • Manche Kinder schreiben oberhalb oder unterhalb der Linie

Diese Beispiele zeigen bereits, um welch komplexen Vorgang auf ganz verschiedenen Ebenen es sich beim Schreibenlernen handelt. Gehirn und Hand müssen beim Schreiben gut zusammenspielen. Ein Kind kann schon vor den ersten Schreibversuchen in verschiedenen Bereichen effektiv unterstützt werden:

  • Die Händigkeit sollte eindeutig geklärt sein
  • Ein „Zappelphillip“ braucht die nötige pädagogische oder therapeutische Unterstützung, um im Klassenzimmer nicht alle anderen in Unruhe zu versetzen. Manchmal genügt auch schon ein beruhigendes Wort oder ein Entspannungstraining.
  • Buchstaben- und Wortdreher sind in der 1. Klasse weit verbreitet und ganz normal. Mit zunehmender Links-Rechts-Sicherheit verschwindet diese Schwäche meist schnell.
  • Wenn Kinder den Stift verkrampft halten und so Löcher ins Papier bohren ist das oft ein Anzeichen für einen großen inneren Druck, unter dem die Kinder leiden. Diese Kinder brauchen neben viel Ermunterung geeignete Entspannungsmöglichkeiten und, sollte sich der Druck nicht abbauen, weiterführende psychologische Hilfe.
  • Wenn ein Kind die Zeile nicht trifft, kann es ein Hinweis darauf sein, dass es eine Sehhilfe braucht.

Eine tolle Vorbereitung für das Schreiben bietet die Arbeit mit den Sandbuchstaben. Die raue Oberfläche der Buchstaben wird mit den Fingern nachgefahren und so, in Verbindung mit einem angenehmen Gefühl, leicht eingeprägt.

Sandpapierbuchstaben - Großbuchstaben

Sandpapierbuchstaben - Großbuchstaben
Verbinden von Laut und Zeichen, Vorbereitung des Schreibens, Vorbereitung des Lesens. Alle Buchstaben inklusive Ä, Ö und Ü.
Zum Material

 

Auch das bewegliche Alphabet erleichtert den Einstieg in die Buchstabenwelt. Buchstaben werden ausgesucht und zu ersten Worten zusammengesetzt. Das Erfolgserlebnis ist hier ungleich leichter zu haben als mit dem ersten Schreiben.

Bewegliches Alphabet - Großbuchstaben im Holzkasten

Bewegliches Alphabet - Großbuchstaben im Holzkasten
Laute mit Zeichen darstellen, Vorbereitung des Schreibens und Lesens.
Zum Material

Dazu gibt es die passende Lernkartei, so dass Kinder selbständig mit dem Material arbeiten können:

Arbeitskartei Bewegliche Buchstaben

Arbeitskartei Bewegliche Buchstaben
100 Aufgaben für den ersten Umgang mit Buchstaben und Worten
Zum Material

Anknüpfend an dieses vorbereitende Material gibt es dann den Schreiblehrgang in zahlreichen Ausführungen. Hier werden in einem Heft einzelne Buchstaben, Buchstabenkombinationen und ganze Wörter eingeübt.

Wenn ihr Kind etwas länger braucht, das Schreiben zu lernen, denken Sie bitte daran: Nichts ist so selbstverständlich, wie es uns Erwachsenen scheint.