Logiktrainer | Montessori Lernwelten - Der Shop für Montessori Material

Logiktrainer

Artikelbewertung
Alter

Was ist ein Logiktrainer?

Unter einem Logiktrainer versteht man eine schriftliche Aufgabe oder ein Spiel, das besonders auf kognitive Fähigkeiten setzt sowie auf Konzentration, Kreativität und Ausdauer. Er trainiert das logische Denken, also die Folgerichtigkeit, mit Hilfe einer bestimmten Aufgabenstellung. Bei einem Logiktrainer stehen nicht manuelle Fähigkeiten im Vordergrund, sondern die Beweglichkeit und Geschicklichkeit des Geistes. Kinder lieben Logiktrainer, weil sie einen Sinn für alles Geheimnisvolle, Rätselhafte besitzen. Lösen sie ein Rätsel, spüren sie ihre eigene geistige Kompetenz und fühlen sich bestätigt und froh.
 

Für wen sind Logiktrainer geeignet?

Logiktrainer finden bereits im Kindergartenbereich Verwendung. Sehr beliebt in dieser Altersstufe ist das Clip Beads-Spiel. Die Spieler müssen dabei einen Zug und seine Konsequenzen vorausdenken, wenn sie Kugeln gewinnen wollen. Das erfordert bereits ein großes Abstraktions- und Vorstellungsvermögen. Jeder einzelne Logiktrainer beinhaltet einen ganz speziellen Aspekt von angewandter Logik: Beim Zahnradspiel ist die Frage, in welcher Richtung sich die einzelnen Zahnräder drehen. Bei vielen Puzzles wird versucht, aus vielen kleinen Formen eine große Form zu legen. Bekanntester Vertreter dieser Art ist das Tangram. Aus sieben Teilen können hier tausende von Figuren gelegt werden. Und bei Memory-Spielen ist besonders ein gutes Gedächtnis gefragt.

In der Schule werden die Logiktrainer schon etwas verzwickter: Beim Sudoku ist nicht nur ein logischer Sinn, sondern auch ein Gesamtüberblick gefragt. Und mit dem Schach haben wir die Königsdisziplin der Logiktrainer erreicht: Das alte, persische Spiel erfordert ein Vorausdenken um viele Spielzüge. Dazu ist eine hohe Konzentration, Ideenreichtum sowie Einfühlungsvermögen in den Gegner notwendig. Schach hat also nicht nur eine kognitive-logische, sondern auch eine psychologische Komponente. Und es wird niemals langweilig. Viele Menschen widmen ihr ganzes Leben dem Schachspiel und werden immer wieder von völlig neuen Spielpartien überrascht.

Auch im Erwachsenenalter macht Knobeln und Kombinieren noch richtig Spaß. Ältere Menschen lieben oft Sudokus oder Kreuzworträtsel. So halten sie ihr Gehirn und ihr Allgemeinwissen auf Trab. Auch Puzzeln ist in allen Lebensaltern sehr beliebt. Hier wird die visuelle Wahrnehmung mit dem kognitiven Sinn kombiniert. Das Suchen nach den kleinen Teilchen hat auch durchaus etwas Meditatives an sich. Und am Ende strahlt einem ein vollständiges Bild entgegen.
 

Sind Logiktrainer wirklich nötig?

Jain. Die Realität selbst stellt uns täglich vor logische Aufgaben wie: „In welche Richtung geht der Wasserhahn auf?“ Auch ohne spezielle Logiktrainer wird unser Gehirn täglich gefordert und auf Schwung gehalten.

Allerdings wird durch Aufgaben und Spiele, die das logische Denken anregen, ganz gezielt der kognitive Sinn geschult. Die Entwicklung des Gehirns wird damit zweifelsfrei unterstützt und beschleunigt. Ein ganz wesentlicher, letzter Punkt spricht auch noch für den gezielten Einsatz von Logiktrainern: Sie machen unheimlich Spaß! Knobeln ist eine sehr angenehme Tätigkeit, weil es uns in eine lustvolle Spannung versetzt. Der Moment, in dem uns die Lösung einfällt, ist immer ein Moment der Freude. Die Selbstkompetenz wird wahrgenommen und der eigene Geist wird bestätigt. Ein wichtiger Prozess auf dem Weg zum erwachsen werden.