Wortschatz fördern und erhalten

Einleitung

Wortschatz ist weit mehr als eine Auflistung gebräuchlicher Worte.

Wortschatz ist Ausdruck, ist Identität und Weltverständnis. Er ist ein Zeitspiegel und gibt Auskunft über Milieu und Bildungsniveau. Er ist allgemeingültig, individuell, umfangreich, marginal, lautmalerisch oder prosaisch.

In jedem Fall prägt unser Wortschatz unser Weltbild. Was nicht mit Worten benannt werden kann, kann auch nicht gedacht werden. Der Wortschatz ist die Grundlage, auf der wir die Welt verstehen. Deshalb lernen Kinder vom ersten Tag an, zunächst passiv, später zunehmend aktiv, immer mehr Worte und damit Wortschatz kennen.

Der Wortschatz kann besonders in diesen vier Bereichen gefördert werden:

Im Alltag

Es hängt stark vom Engagement der Eltern ab, wie viele Worte ein Kind in den ersten Lebensjahren lernt. Ambitionierte Eltern dokumentieren gern ihre Handlungen oder die Handlungen ihrer Kinder, um deren Wortschatz zu erweitern. Sie bemühen sich um eine treffende, klare und differenzierte Sprache. Sie kommunizieren gern und werden nicht müde, Worte und Begriffe zu erklären, sprechen also auch über Sprache und reflektieren sie.

Durch das Lesen

Kinder, die lesen, sind klar im Vorteil. Es gibt unzählige Kinderbücher, deren Wortschatz genau auf eine bestimmte Zielgruppe abgestimmt ist. Viele Bücher sind von Schriftstellern verfasst, die einen sehr kunstvollen Wortschatz besitzen und wunderbar mit Worten umgehen können. Sie sind also wahre Wortkünstler und damit großartige Vorbilder im Umgang mit der deutschen Sprache.

Durch Schulbücher

In der Schule gibt es die Fibel und andere Deutschbücher, die den Grund- oder Basiswortschatz vermitteln. Sie beinhalten eine Wortliste am Ende des Buches und im vorderen Teil viele Anwendungs- und Übungsbeispiele.

Durch Lernspiele

50 Lesedosen - Deutsch Anfangsunterricht

50 Lesedosen - Deutsch Anfangsunterricht
Auf jeder Lesedose befindet sich ein Bild eines Gegenstandes. In der Dose oder Schachtel sind einzelne Buchstaben, die, richtig zusammengesetzt, das passende Wort ergeben.
Zum Material

 

12 Bildkarten - Waldtiere

12 Bildkarten - Waldtiere
Bildkarten in allen Variationen eignen sich ideal zur Wortschatzerweiterung. Auch Räume und Gegenstände können mit Bildkarten und den dazugehörigen Begriffen ausgestattet werden, z.B. ein Stück Papier markiert den Papierabfall.
Zum Material

 

Vier Lernsterne - Lesewörter mit A, B, D und E

Vier Lernsterne - Lesewörter mit A, B, D und E
Auch die Lernsterne arbeiten mit der Zuordnung von Bild und Wort.
Das spielerische Zusammensetzen der schönen Sternform macht den Kindern Spaß, so dass sich gelernte Worte besser einprägen.
Zum Material

 

Brückenwörter - 50 Karten

Brückenwörter - 50 Karten
Das Brückenwörter-Rätsel lockt junge Wortakrobaten aus der Reserve. Zusammengesetzte Wörter bilden bereits einen höheren Schwierigkeitsgrad.
Zum Material

 

Arbeitskartei Bewegliche Buchstaben

Arbeitskartei Bewegliche Buchstaben
Verschiedene Aufgabentypen und zahlreiche Illustrationen machen die Kartei zu einem beliebten Lernspiel.
Für diese Arbeitskartei benötigen sie bewegliche Buchstaben.
Zum Material

 

Bewegliches Alphabet - Großbuchstaben im Holzkasten

Bewegliches Alphabet - Großbuchstaben im Holzkasten
Zum Material