Biologie

Der Bereich Biologie ist ein Teilgebiet der Kosmischen Erziehung.

Übersetzt aus dem Griechischen, bedeutet Biologie „Lehre des Lebens“. Die Biologie in der Montessoripädagogik gliedert sich hauptsächlich in die Bereiche Botanik (Lehre von den Pflanzen) und Zoologie (Lehre von den Tieren) und Ökologie auf. 

Bereits im Kinderhaus wird der Bereich der Biologie aufgenommen. Bei den Übungen des täglichen Lebens werden Pflanzen und Tiere gepflegt und Blumen arrangiert.

Mit der Botanischen Kommode werden die Blattformen sensorisch studiert und die entsprechenden Namen gelernt. Definitionskarten können zudem geordnet und sortiert werden. Ergänzend können lebendige Pflanzen nach ihrer Beschaffenheit, ihrem Geruch und nach ihrer Größe angeordnet werden. In Kombination mit dem Sprachmaterial, hier Nomenklaturen, werden die Namen der Pflanzen, die Namen der Pflanzenteile, die Namen der Wirbeltiere und die Namen der Körperteile erlernt. 

Im Grundschulalter erwacht die kindliche Freude am Verstehen der Dinge und das Interesse für die inneren Mechanismen. Nun wird versucht Lebewesen in ihrem Grundaufbau zu verstehen. Die Bedürfnisse der Pflanzen werden nun genauer untersucht. Weiterhin beschäftigt man sich mit der Weiterverarbeitung von Pflanzen.

Im Bereich der Botanik werden Pflanzen nun also nicht mehr nur allgemein betrachtet, sondern auch Pflanzenteile und deren Funktion studiert und klassifiziert. Durch die Klassifizierung wird das Reich der Pflanzen aufgeteilt, d.h. man unterteilt nun die Samen in Einkeimblättrige und Zweikeimblättrige. Dies kann mit den Kindern dann ergänzend an echten Samen nachvollzogen werden. Hierbei lernen die Kinder die Vielfalt der Pflanzenwelt zu erfassen und zu verstehen. 

Ein weiterer wichtiger und großer Bereich der Biologie ist die Zoologie. Die Bedürfnisse der Tiere werden untersucht und erforscht. Anschließend werden die Wirbeltiere genau studiert. Die Wirbeltiere werden in fünf verschiedene Klassen unterteilt. Das Körpersystem der Wirbeltiere, der äußere Schutz, die Fortbewegung, die Verdauung, der Blutkreislauf, die Atmung, der innere Stützapparat und die Fortpflanzung werden untersucht und klassifiziert.

Der dritte große Bereich ist die Ökologie. Hier untersuchen die Kinder das Zusammenleben von Tieren und Pflanzen in einem Ökosystem.