Montessori für ältere Menschen

Montessori für ältere Menschen

Seit einigen Jahren kommt die Montessori-Pädagogik immer mehr auch in der Arbeit mit älteren, hochaltrigen und dementen Menschen zum Einsatz.

Viele Kompetenzen und Fähigkeiten, die im Alter verloren gehen können, werden durch Training und Therapie mit dem Montessori-Material wieder reaktiviert . Dem Abbau des kognitiven Leistungsvermögens und dem Nachlassen der Gedächtnisleistungen kann durch den gezielten Einsatz von geeigneten Montessori-Materialien effektiv entgegengewirkt werden.

Wenn es auch noch keine speziellen Senioren-Einrichtungen nach Montessori gibt, so entstehen immer mehr Projekte, die jung und alt miteinander in Kontakt und Austausch bringen wie z.B. in einem Generationenhaus, das Kindergarten und Seniorenheim unter einem Dach integriert. Generationsübergreifend können hier Kinder und ältere Menschen über passendes Material die Umwelt entdecken und zueinander finden.

Die Montessori-Arbeit mit den Senioren besteht zu einem guten Teil aus Gedächtnistraining. Falls die Einrichtung über einen Garten verfügt, bietet es sich z.B. an, Fototafeln für die einzelnen Blumensorten herzustellen und damit im Garten auf die Suche nach den Originalen zu gehen.

Viele ältere Menschen hatten früher selbst einen Garten und packen erstaunliches Fachwissen aus, vor allem aber Freude an der Schönheit der Natur.

Alle Themen knüpfen unmittelbar an den Erfahrungsbereich der älteren Menschen an und kann so einen Aha-Effekt auslösen.

Foto-Material von Speisen, Ausflugszielen oder speziellen Hobbys ist bestens geeignet, um nicht nur eine kognitive Anregung zu bieten, sondern auch um positive Emotionen und Erinnerungen hervorzurufen.

Aber auch Material aus den Bereichen Kosmische Erziehung, Sprache, Mathematik, Sinnesmaterial oder Übungen des täglichen Lebens finden in der Seniorenarbeit Verwendung.

Der Leitsatz von Maria Montessori, „Hilf mir, es selbst zu tun“ ist für die Senioren-Arbeit genauso richtungsweisend wie für die klassische Montessori-Pädagogik für Kinder und Jugendliche. Je mehr Erfolg und Gelingen zum täglichen Erfahrungsschatz gehören, umso größer das Selbstbewusstsein und die Zufriedenheit auch der älteren Menschen.

Wie viele tägliche Abläufe wie die Körperpflege oder das Anziehen werden vom Personal erledigt, weil die Zeit knapp ist. Doch jede kleine Entscheidung, jeder selbst getane Handgriff ist ein Stück Unabhängigkeit und Freiheit, die dem alten Menschen Achtung und Würde verleiht.

Mit Hilfe des Einsatzes von Montessori-Material in der Senioren-Arbeit können kleine aber entscheidende Bereiche der Selbstständigkeit und Würde wiederbelebt und verwirklicht werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.