Orientierung am Kind

Die „Orientierung am Kind“, auch als „Individualitätsprinzip“ bezeichnet, ist eine der Grundhaltungen, die der Pädagoge in der Montessori-Pädagogik dem Kind gegenüber in Lernsituationen einnimmt: durch Beobachtung des Verhaltens  orientiert er sich an den Lernbedürfnissen und Lernwegen des einzelnen Kindes, und begleitet dieses entsprechend – das Kind kann sich so selbständig und seiner Natur entsprechend entfalten.

Zurück zum Montessori Lexikon