Grafomotorik


Unter „Grafomotorik“ versteht man die Fähigkeit, mit Hilfe der Hände, der Finger und einem Stift oder Pinsel, bestimmte Ergebnisse zu Papier zu bringen, d.h., zu schreiben, zu zeichnen, zu malen etc. Eine große Rolle spielt dabei die Feinmotorik der Hände und Finger. Die Grafomotorik bildet sich bei Kindern erst nach dem Alter von etwa 6 Jahren differenziert aus – davor ist es aber schon möglich, die Grafomotorik positiv zu entwickeln. In der Montessori-Pädagogik kommt daher der Entwicklung der Feinmotorik ab einem sehr frühen Alter eine große Bedeutung zu, wobei mit den Montessori-Materialien auf die unterschiedlichen Entwicklungsstadien der Kinder eingangen wird.

Zurück zum Montessori Lexikon