Montessori-Material bei Montessori-Lernwelten.de
Über Montessori Versand Datenschutz Datenschutz AGB Blog Kontakt
Montessori Material und Übungsblätter finden sie bei uns.

Suche



Montessori Lernwelten Blog

Übungen mit Wortartensymbolen
23.03.2017 18:39 von Montessori-Lernwelten.de
Kategorie: Materialien im Einsatz

Wortarten üben mit Gedichten von Josef Guggenmoos.


Ich bearbeite gerne im Zusammenhang mit dem Wortstudium Gedichte verschiedenster Dichter. Als Materialien nutze ich im Unterricht meistens die Wortartenschablonen und handgeschriebene Texte (Gedichte) der Kinder. Auf Tapetenpapier oder anderem großflächigem Papier lassen sich
lange Gedichte analysieren und mit Wortartensymbolen versehen.


Auch habe ich im Anfangsunterricht ABC-Lieder mit den Kinder bearbeitet und mit den passenden Wortartensymbolen versehen, angefangen mit Nomen über Verben zu den anderen Wortarten. Da das Schreiben anfangs noch mühsam ist, habe ich einfache Liedtexte als Vorlage vorbereitet. Die Kinder haben dann mit den Wortartenschablonen die entsprechenden Symbole gemalt, das schult die Feinmotorik und den Blick für ein ästhetisches Ganzes.


Das Material „Wortarten üben mit Gedichten von Josef Guggenmoos“ bietet eine Auswahl von leicht verständlichen kindgerechten Vierzeilern. Neben der Arbeit mit den verschiedenen Wortarten können feinmotorische Fertigkeiten wie Schneiden und genaues Kleben trainiert werden. Das Ergebnis ist schon beinahe ein künstlerisches Bild, das den Ausdruck des Gedichtes visuell zeigt. Eine Fehlerkontrolle findet sich in der Anzahl der Wortartensymbole.


Diese Erfahrungen im Gestalten bieten interessante Gesprächsanlässe, um mit den Kinder zu diskutieren und schon erste Gedichtinterpretationen anzubahnen:


Was will der Dichter ausdrücken?
Ist das Gedicht eher ruhig oder eher bewegt?
Welche Wortart kommt am häufigsten vor?
Passt der Ausdruck des Gedichtes zum Thema (Tier)?
Welches Reimschema hat der Dichter benutzt?


Diese Gedichte von Josef Guggenmoos bieten Anreize sowohl für Leseanfänger als auch für fortgeschrittene Leser.

Brigitte Götz

weiterlesen...
Bruchrechnen in der Grundschule
20.11.2016 15:03 von Daniel Mathiebe
Kategorie: Pädagogik

Über das Rechnen mit gebrochenen Zahlen

von Tina Strobel

Vielen von uns Erwachsenen schwirrt der Kopf, wenn wir uns an unsere Schulzeit
und das Erlernen des Bruchrechnens erinnern. Alles abstrakt im Kopf von Beginn an
begreifen? Das war für viele von uns unmöglich.


Einfach, effektiv und anschaulich - so dürfen Kinder heute mit dem Anschauungsmaterial
nach Maria Montessori Brüche „greifen“ und dadurch ganz simpel
„begreifen“.


Erste Erfahrungen mit einfachen Brüchen können Kinder mit den Bruchrechenkegeln
sammeln. Sie erfahren durch die Arbeit an den Kegeln die Gleichwertigkeit von
Brüchen, erlernen sie zu benennen und darzustellen.


Jedes Haus sollte auf einem guten Fundament stehen! Die Arbeit mit den Bruchrechenkegeln
ist ein gutes Fundament für die aufbauende Arbeit mit Brüchen jeglicher
Art.

Bruchrechenkegel - Montessori Material


Die Bruchrechenkegel bestehen aus einem ganzen, halbierten, gedrittelten und geviertelten
Holzkegel. Der Fokus wird geschickt auf die Aufteilung der Kegel gelenkt.
Die visuelle Fehlerkontrolle ist im Material durch die farbliche Gestaltung enthalten.
Außerdem lassen sich nur die entsprechenden Teile wieder zu einem kompletten
Kegel zusammensetzen.


Etwas anspruchsvoller und umfassender präsentieren sich die Bruchrechenkreise.
Das ästhetische Material ist selbsterklärend.


Sie stellen Kreise von einem Ganzen bis hin zu 10/10 dar.
Mit dem für Montessorimaterial typischen hohen Aufforderungscharakter hat das
metallene Material seinen festen Platz auf zwei Holzständern. Die roten Kreise sind
aufsteigend geordnet und jeweils in einen grünen Rahmen eingefügt. Montessori
lenkt den Sinn des Kindes gezielt auf die verschiedenen Kreissegmente, indem sie
sämtliche weitere Reize des Materials bei allen Kreisen identisch gestaltet.

Bruchrechenkreise mit 2 Ständern - Montessori Material


So, jetzt wird aber gearbeitet!

Brüche benannt und zerlegt, gezeichnet, geschrieben, gekürzt und erweitert, ein
persönliches Brüchebüchlein erstellt und vieles, vieles mehr steckt in diesem Material!
Aber aufgepasst, es darf am Schluss kein Bruchteil übrig bleiben :-)


Als witzige Idee für kleine Fußballfans - wir verfolgen Viertel-, Halbfinale und natürlich
das Finale von WM und EM! Laminieren, zuschneiden und mit Begeisterung
Brüche erleben! Dazu habe ich folgenden Download vorbereitet: Fußball-Bruchrechnen

weiterlesen...
Die Schulung der Auge-Hand-Koordination im Kleinkindalter
10.11.2016 14:55 von Montessori-Lernwelten.de
Kategorie: Pädagogik

Das Auge hilft der Hand
Tätigkeiten zu verrichten!

von Tina Strobel

In den ersten Lebensjahren besitzen Kinder einen großen Bewegungsdrang. In dieser Zeit befinden sie sich in der sensitiven Phase der Entwicklung von präzisen Bewegungsabläufen.

Sie krabbeln, spielen, toben, rennen, schaukeln, kullern - Kinder wollen sich im
Raum bewegen, mit den Dingen in ihrer Umgebung vertraut werden und arbeiten.
Dabei üben sie sich nicht nur in grobmotorischen Bewegungsabläufen, sondern beginnen
bereits ihre Feinmotorik weiterzuentwickeln und auszufeilen.


Anfangs sind die Bewegungen unkoordiniert, werden aber durch den natürlichen
Bewegungsdrang immer koordinierter und zielgesteuerter.


In der klassischen Montessoripädagogik wird diese kindliche Bewegungslust durch
die Übungen des täglichen Lebens von Beginn an befriedigt.


Maria Montessori hat den Zusammenhang zwischen Bewegung und der kognitiven
und emotionalen Entwicklung erkannt. Deshalb beinhaltet ihre komplette Pädagogik
eine umfassende Bewegungserziehung. Alle Materialien schulen die Hand/Auge-
Koordination und helfen dabei diese immer weiter zu verfeinern und auszufeilen.
Sie entwickelt sich parallel zu dem höher werdenden motorischen und kognitiven
Anspruch des Materials.


Da das von ihr entwickelte Material und Lernprinzip einfach schon in sich genial ist
um die Hand/Auge-Koordination zu schulen, möchten wir an dieser Stelle ergänzend
zwei Artikel aus unserem entwickelten Material für Kleinkinder vorstellen.
Unsere Toodler Materialien eignen sich hervorragend um die Anbahnung gezielter
Bewegungsabläufe und kognitiver Errungenschaften im Kleinkindalter zu unterstützen
und zu fokussieren. Kinder können damit entsprechend der sensitiven Phase
Bewegungsabläufe einüben und bis zur Perfektion trainieren. So ist bereits das
Kleinkind in der Polarisation der Aufmerksamkeit erlebbar.


Der Imbucare-Kasten mit einer Holzkugel ergänzt Maria Montessoris Lernprinzip
bereits für die Kleinsten perfekt!


Spielerisch werden verschiedene Grifftechniken und Bewegungsabläufe einstudiert.
Ein kleiner serieller Ablauf wird bei der Tätigkeit durchgeführt und bietet eine optimale
Basis um darauf später mit komplexen Arbeitsabläufen aufbauen zu können.
Die Augen unterstützen die kleinen fleißigen Hände bei ihrer Tätigkeit - spielerische
Schulung der Hand/Auge-Koordination von Beginn an!

Imbucare-Kasten mit einer Holzkugel


Etwas anspruchsvoller präsentiert sich das Sortierbrett mit unterschiedlichen Farbschattierungen
und Formen. Hier vereinen sich bereits mehrere Zielsetzungen spielerisch
in einem Material.


Die Benennung von Farben, die Sortierung nach Farbschattierung, das Ertasten der
Formgebung und natürlich als wertvoller Aspekt für die Hand/Auge-Koordination:
das Greifen des entsprechenden Holzringes sowie das exakte Aufstecken der Ringe
auf das dafür vorgesehenen Sortierbrett.

Schattierungen Sortierbrett mit Formen und Stäben


Ästhetisch ansprechend und hochwertig aus Holz gefertigt - so ist ein hoher Aufforderungscharakter
garantiert!


weiterlesen...
Schwungübungen - vom spielerischen Ansatz bis zum abstrakten Arbeiten
30.10.2016 12:00 von Montessori-Lernwelten.de
Kategorie: Pädagogik

von Tina Strobel

Mit Stift und Papier gilt es viele verschiedene Techniken kennen und beherrschen zu lernen.
Übung macht bekanntlich den Meister!


Malen und Schreiben mit den Händen, verschiedenen Schreibgeräten, auf unterschiedliche Unterlagen
in diversen Größen. Sich selbst und die eigenen Fähigkeiten austesten und ständig
verbessern und verfeinern – es gibt 1000 Möglichkeiten!


Anbei finden Sie eine gezielte Auswahl an Schwungübungen, welche in drei Schwierigkeitskategorien
unterteilt wurden.


Vom spielerischen Ansatz bis hin zum abstrakten Arbeiten, eine bunte Palette, je nach Bedürfnis
und Wissensstand des Kindes.

Vorbereitete Umgebung

Vertiefung

Empfehlungen

Vorkenntnisse

Abstrakte Empfehlungen

weiterlesen...
Montessori Materialien zur grafomotorischen Förderung
20.10.2016 10:48 von Montessori-Lernwelten.de
Kategorie: Materialien im Einsatz

Gezielte Arbeit an verschiedenen Materialien

von Tina Strobel

Kinder möchten arbeiten – eine breite Auswahl an Montessori Materialien oder adaptierten Materialien
kann eine schönes Angebot darstellen um die Grafomotorik zu schulen und anzuregen.

Liegende Acht

Liegende Acht zeichnen

Pinzettengriff

Wäsche aufhängen

Getreide mahlen

Metallene Einsätze

weiterlesen...
Grafomotorik spielerisch fördern
10.10.2016 10:39 von Montessori-Lernwelten.de
Kategorie: Pädagogik

von Tina Strobel

Grafomotorische Förderung kann auf viele unterschiedliche Arten geschehen.


Kinder sind natürlich besonders empfänglich für spielerische Angebote. Hier wird mit Spaß und
Freude ganz gezielt, aber für das Kind „versteckt“, die Grafomotorik angebahnt und gefördert.
Neben dem Förderaspekt findet im Spiel sehr viel soziales Lernen statt. Die Kinder lernen sich an
Spielregeln und Spielabfolgen zu halten. Durch das Verlieren oder Gewinnen eines Spieles erfährt
das Kind Freude oder lernt den Umgang mit Niederlagen und seine Frustrationstoleranz zu erhöhen.
Der Ehrgeiz aber auch die Empathiefähigkeit wird geweckt.


Als Gemeinschaftserlebnis stärkt das Spiel das Miteinander und festigt Freundschaften.
Im Allgemeinen eignen sich neben den folgenden Beispielen vor allem jegliche Arten an Ballspielen
um die Grafomotorik zu fördern. Ballspiele enthalten alle Anforderungen der Grafomotorik
sie beinhalten die
· taktile Wahrnehmung durch die Größe und Beschaffenheit des Wurfgerätes
· Beweglichkeit der Gelenke in Zusammenspiel mit der Umwelt durch den Spielablauf
· Kraftdosierung nach Gewicht und Wurfentfernung des Balles und der Spielart
· Körperhaltung und Körperanspannung durch die Spielvorgabe
· Hand/Auge-Koordination durch die Verfolgung der Flugbahn, fangen, werfen, schlagen
des Balles


Eine sehr gelungene Grundlage über die Handgeschicklichkeit bei Kindern bietet die Literatur von
Sabine Pauli und Andrea Kisch.


Neben einer gut leserlichen Zusammenfassung über die verschiedenen Entwicklungsschritte der
Handentwicklung im Kindesalter und den feinmotorischen Fähigkeiten bietet das Buch
„Handgeschicklichkeit bei Kindern – spielerische Förderung von 4-10 Jahren“ schöne Anregungen
für gezielte spielerische Förderung der Fein- und Graphomotorik.


Sie können hervorragend in Teilabschnitte aufgegliedert und für ältere Kinder bzw. altersgemischte
Arbeitsgruppen auf Tabletts als bebilderte Aufträge oder Lese- und Arbeitsaufträge angeboten
werden.

Handgeschicklichkeit

Ferienjob im Zoo

Angeln gehen

Auf der Baustelle

weiterlesen...
Grafomotorik - Übungen des praktischen Lebens
30.09.2016 10:28 von Montessori-Lernwelten.de
Kategorie: Pädagogik

von Tina Strobel

Vor allem Kinder, denen ihre Defizite und ihre Schwierigkeiten bereits durch Rückmeldungen aus ihrem Umfeld
oder durch eigene Beobachtungen bewusst geworden sind, benötigen fortlaufend Tätigkeiten in der Lebenspraxis.


Sie können so

  • an ihren Schwächen arbeiten,
  • alle Kernkompetenzen des Schreiblernprozesses aufbauen,
  • gleichzeitig einen wichtigen Teil für das Gelingen der Gemeinschaft beitragen,
  • Lob und Anerkennung für ihre Tätigkeiten erhalten,
  • ihren Selbstwert und ihr Selbstbewusstsein stärken und aufbauen.

Mit neuer innerer Stärke werden sie sich auch wieder trauen, an das Schreiben an sich zu gehen!
Natürlich wird das Kind in der lebenspraktischen Förderung dort abgeholt wo es momentan in seiner Entwicklung
steht.


Die lebenspraktischen Aufgaben entsprechend ausgewählt, strukturiert und aufgeteilt.
Es erhält vom Erwachsenen beim gemeinsamen Arbeiten liebevolle, bestätigende aber auch konsequente
Anleitung und Unterstützung.


Beispiele für lebenspraktische Förderung:

Obst und Gemüse schneiden, Geschirr spülen

Arbeiten an der Reibe, Bügeln, Wäsche machen

Boden wischen, Nüsse knacken

Tisch decken, Körperpflege

Schuhe putzen




weiterlesen...
Die Uhrzeit lernen in der Grundschule
20.09.2016 08:41 von Montessori-Lernwelten.de
Kategorie: Pädagogik

TICK TACK TICK TACK - die Uhr im Blick!

 von Tina Strobel

Das Beherrschen der Uhr hat einen hohen Stellenwert in der Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit des Kindes.

Einfach und effektiv können  die ganzen, halben und Viertelstunden isoliert  am Montessori Material eingeübt werden. Die farblich unterschiedlich gestalteten Karten stellen die Fehlerkontrolle dar, so kann das Kind nach einer individuellen Einführung durch den Pädagogen selbständig und unabhängig vom Erwachsenen arbeiten.  Aufbauend ist die Variante der digitalen Uhrzeit möglich.

Arbeitsmaterial zur UhrzeitGroße Lernuhr mit Standfuß

 

Die Uhrzeiten werden gelesen und danach an der großen Uhr eingestellt. Erst wird der Reihenfolge nach gearbeitet:

-zunächst volle Stunden

-dann halbe Stunden

-danach Viertelstunden

Sobald diese beherrscht ist  können die Karten auch durcheinander angeboten werden. Die Zeiger der großen Uhr sind zur besseren Orientierung zweifarbig gestaltet.

 

Spielerisch kann der Pädagoge immer wieder neue Aufgabenstellungen anbieten um die Inhalte mit Spaß und Freude zu vertiefen und zu festigen.

 

 

Eine Verschriftlichung der Arbeit ist durch die Erstellung eines eigenen Uhrenbüchleins mit Hilfe von Stempeln möglich. Stempeln macht Spaß und ermöglicht auch jüngeren Kindern ein ansprechendes Ergebnis - zusätzlich schult es die Kraftdosierung der Hand sowie die Hand/Auge-Koordination - ein tolles Angebot mit ganzheitlichem Förderinhalt.

 

TIPP: Zum besseren Verständnis können parallel die Bruchrechenkreise (ganz, halb, viertel) angeboten werden —so entsteht oft ein AHA-Effekt!

Bruchrechenkreise mit 2 Ständern - Montessori Material

 Ausschlaggebend für einen erfolgreichen Umgang mit der Uhr im Alltag ist die Übertragung des isoliert am Material Erlernten in den Alltag. Das heißt immer wieder das Kind auf Uhrzeiten im Tagesablauf aufmerksam machen um so die Übertragung herzustellen. Hier heißt es im Alltag üben, üben, üben! Und zwar lustvoll  mit verschiedenen Zeitmessgeräten wie der Sanduhr, der Eieruhr, dem Wecker, bis hin zum Bau einer eigenen Sonnenuhr! Natürlich ist das Tragen einer eigenen gut lesbaren Armbanduhr ein MUSS für kleine Uhrenkenner :-)

 

weiterlesen...
Protokollbogen für die Große Division
24.08.2016 10:24 von Montessori-Lernwelten.de
Kategorie: Materialien im Einsatz

Große Division

Die Große Division ist eines der spannendsten Materialien von Maria Montessori und viele
SchülerInnen arbeiten mit großer Begeisterung damit. Ich habe diesen Protokollbogen entworfen,
um die Schritte der Division zu strukturieren, eine Einführung durch die Lehrkraft ersetzt er
natürlich nicht. Nach Maria Montessori sollten nur die Ergebnisse der einzelnen Schritte
aufgeschrieben werden, leider konnte ich aber schon oftmals beobachten, dass SchülerInnen
damit überfordert waren. Sie verloren bei der Arbeit mit der Großen Division den Überblick und
verzweifelten schon beinahe. Deshalb begann ich den Protokollbogen einzusetzen.


Anhand der Beispielprotokolle können den SchülerInnen die Abläufe der Großen Division
schrittweise erklärt und zur weiteren Verwendung überlassen werden. Dafür sollte das Blatt vorher
laminiert werden, damit nicht zu viel Papier verbraucht wird.


Ich habe Spalten für den größtmöglichen Dividenden, Divisor und Quotienten gewählt. Für das
Umtauschen steht eine extra Reihe zur Verfügung. Muss einmal nicht umgetauscht werden, bleibt
sie einfach frei.In der Reihe "aufgeteilte Perlen" findet die eigentliche Division ihre Anwendung,
deshalb ist hier das Geteiltzeichen zu finden. Gibt es am Ende einen Rest, wird dieser in der
letzten Spalte notiert.


Die Geteiltaufgabe wird nochmals am Ende aufgeschrieben, da ja die Ergebnisse der einzelnen
Stellen zu einem Gesamtergebnis notiert werden müssen.


Begonnen wir wie üblich mit einem einstelligen Divisor und einem Dividenden, der für das Kind
verständlich ist.


Ich hoffe, die Beschreibung ist verständlich und gut nachvollziehbar.

Downloads:

Blanko-Vorlage

5-stellig/2-stellig Beispiel

6-stellig/2-stellig Beispiel

7-stellig/1-stellig Beispiel

7-stellig/2-stellig Beispiel


Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen, ebenso über Verbesserungsvorschläge......

weiterlesen...
Wortartensymbol-Aufkleber
19.04.2016 15:10 von Yvonne Busse
Kategorie: Neuheiten

Warum die Wortartenaufkleber eine sinnvolle Ergänzung sind

Die Bestimmung der Wortarten ist ein elementarer Lernbereich in Casa und Schule. Nach der ersten Einführung der Wortarten und dem Kennenlernen ihrer Funktionen, vertieft man sein Wissen und arbeitet intensiv zu den einzelnen grammatikalischen Einheiten.


Bei allen Arbeiten zu den Bestimmungen der Wortarten ist ein Material unerlässlich: die Wortartensymbole. Die Kinder legen die Symbole über die dazugehörigen Wörter, sie malen die Symbole in ihr Heft und bestimmen so zum Beispiel die Wortarten in eigenen Geschichten, sie stempeln Wortartensymbole über fremde Texte und vieles mehr.

Nun gibt es seit einiger Zeit auch Wortartensymbole zum Aufkleben. Diese kleinen Sticker werden einfach und mühelos vom Papier abgezogen und dahin geklebt, wo man gerade Wortarten bestimmt. Auf Übungsblättern und in Heften kann man so also besonders sauber, ordentlich und vor allem schnell Wortarten bestimmen. Während das Malen der Symbole viel Zeit in Anspruch nimmt, kann man mit den Wortartenstickern zügig arbeiten.

Nicht nur jüngere Kinder sind von den Wortartenaufklebern begeistert, sondern besonders die ältere Schüler schätzen das rasche und ordentliche Arbeiten.

Zudem haben sich die Aufkleber bei der Arbeit in integrativen Klassen bewährt. Die einfache Handhabung kommt vielen Kindern zu Gute und ermöglicht ihnen einen freudvollen Umgang mit dem Grammatikthema.


weiterlesen...
1 2 3

Warenkorb | Mein Konto

Nur noch Euro bis zum kostenlosen Versand (in D)

0 Artikel
0,00 €

Blog Kategorien


Kontakt & Bestellung

Wir freuen uns auf ihre
Bestellung in unserem
Onlineshop. Noch Fragen?

Kontaktformular / E-Mail
(Antworten rund um die Uhr)

Telefon: 039208-495114
(Mo-Fr 8-17 Uhr)
WhatsApp: 0178-1767979
(Mo-Fr 8-17 Uhr)

Bestellfax: 039208-495113
(Bestellformular drucken)

Ihre Vorteile

Neu & beliebt

Lernplakat Montessori Wortartensymbole
Lernplakat Montessori Wortartensymbole
weiter » 9,90€

Neu & beliebt

Buch Englisch lernen nach Maria Montessori
Buch Englisch lernen nach Maria Montessori
weiter » 19,99€

Neu & beliebt

Montessori-Pädagogik und digitale Medien
Montessori-Pädagogik und digitale Medien
weiter » 19,99€

Neu & beliebt

Wortarten üben mit lustigen Reimen
Wortarten üben mit lustigen Reimen
weiter » 6,90€

Neu & beliebt

26 Buchstabenhefte von A bis Z
26 Buchstabenhefte von A bis Z
weiter » 14,90€

Neu & beliebt

Uhren-Schablone
Uhren-Schablone
weiter » 5,50€


Lernhilfe für Schüler + Montessori Pädagogik + Übungsblätter